Kölner Freiwilligen Agentur e.V. Kölner Freiwilligen Agentur e.V.
Schriftgröße ändern: Standard Groß Größer
Print

Gute Geschäfte Köln

3. Kölner Marktplatz ein Erfolg für 42 Unternehmen und 48 gemeinnützige Einrichtungen.

Auf der Kontaktbörse für gesellschaftliches Engagement vereinbarten 42 Unternehmen „Gute Geschäfte" mit 48 gemeinnützigen Einrichtungen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: insgesamt 54 Vereinbarungen mit einem monetären Gegenwert von € 91.520. Jeder hatte auf dem Marktplatz die Möglichkeit, einen passenden Engagementpartner zu finden. Sowohl das Know-how der Unternehmen als auch Sach- und Zeitspenden der Unternehmen und ihrer Mitarbeiter konnten hier im Kontakt mit gemeinützigen Organisationen verhandelt werden.

Am 27.10.09 um 18.30 Uhr kündigte der Gongschlag des Schirmherrn, Dr. Norbert Walter-Borjans, den Beginn der einstündigen Verhandlungen von gemeinnützigen Organisationen und Unternehmen an. Die gemeinnützigen Organisationen hatten sich auf die Verhandlungen mit den Unternehmen vorbereitet und suchten mit Kreativität und Ideenreichtum im persönlichen Kontakt einen passenden Partner für die Umsetzung ihrer Projektideen. Auch die Unternehmen haben im Vorfeld ihre Möglichkeiten und Wünsche reflektiert.

So vereinbarte beispielsweise der diesjährige Gastgeber, die Residenz am Dom, mit dem Ambulanten Kinderhospizdienst ein Benefizkonzert, dessen Erlös dem Ambulanten Kinderhospzidienst zu Gute kommt. Know-how-Bereitstellung vereinbarten z.B. der Geschäftsführer Turadj Zarinfar (Zarinfar Baumanagement GmbH) und der Vorstand des Sportvereins GSV Porz e.V. für die Beratung bei der Anmietung oder dem Neubau einer Sporthalle in Köln-Porz.

Die Veranstaltung wurde von langer Hand vorbereitet. Ein Veranstalterkreis aus Unternehmen (Deutsche Bank, Generali Zukunftsfonds, KPMG, Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, Residenz am Dom, Rotonda Business Club, RWE, Vis à Vis) und Gemeinnützigen (Theaterpädagogisches Zentrum e.V./Zirkus- und Artistikzentrum Köln, Paritätischer Wohlfahrtsverband Köln, Stadtsportbund Köln) sowie der Stadt Köln, der Industrie- und Handelskammer zu Köln und den Wirtschaftsjunioren Köln hat im Vorfeld für die Veranstaltung geworben und Vertreter gemeinnütziger Einrichtungen in Workshops geschult. Die Koordination lag auch in diesem Jahr wieder bei der Kölner Freiwilligen Agentur e.V. Schon in der Vorbereitung wurde so die Idee des Marktplatzes praktiziert. Unternehmen und Gemeinnützige schließen sich zusammen, bringen ihre je eigenen Kompetenzen ein und tragen so zur Mehrung des Gemeinwohls bei.

Erfahren Sie mehr über die Veranstalter und Unterstützer des Marktplatzes und die Motive für ihr Engagement hier.

Möchten Sie sich am kommenden Marktplatz beteiligen und wissen noch nicht wie?
Dann lassen Sie sich inspirieren! Informieren Sie sich über Vereinbarungen, die beim 1. Kölner Marktplatz getroffen wurden hier.

Kontakt:
Kölner Freiwilligen Agentur , Tel. 0221-88 82 78-0
info(at)koeln-freiwillig.de


Impressum Downloads Links Sitemap Suche