Kölner Freiwilligen Agentur e.V. Kölner Freiwilligen Agentur e.V.
Schriftgröße ändern: Standard Groß Größer
Print

Schulpartnerschaften-Freiwilligenaustausch. Deutschland–Israel. Köln–Tel Aviv

Einladung zur Veranstaltung am 22.06.2015, 10:00 bis 15.30 Uhr
Ort: Piazzetta des Historischen Rathauses zu Köln
 
2015 jähren sich die diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Israel zum fünfzigsten Mal. In wenigen Städten sind die Beziehungen zwischen Christen und Juden, zwischen Deutschland und Israel so sehr in die Stadtgeschichte eingewoben wie in Köln. Es ist deshalb naheliegend, dieses besondere Jubiläum auch und gerade in Köln zu würdigen.
 
Köln und Tel Aviv zählen zu den Pionieren des deutsch-israelischen Jugendaustausches. Seit 1960 gibt es einen regen Jugend- und Schulaustausch zwischen den Partnerstädten Köln und Tel Aviv-Yafo. Seit 2004 hat die Kölner Freiwilligen Agentur viele junge Menschen aus Köln zu Freiwilligendiensten nach Israel und ebenso Freiwillige aus Tel Aviv in Kölner Einrichtungen vermittelt.
 
Der deutsch-israelische Austausch hat in Köln auch heute eine große Aktualität. Wir laden Sie ein, die Jubiläen mit uns zu feiern, sich über die Möglichkeiten des deutsch-israelischen Austauschs zu informieren und die Zukunftsperspektiven miteinander zu beraten.
 
Im Rahmen eines Town Hall Meetings laden ein: die Stadt Köln, die Kölner Freiwilligen Agentur, der Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Köln–Tel Aviv-Yafo, in Kooperation mit dem Deutschen Verein vom Heiligen Lande und der Katholische Hochschule NRW.
 
Um Anmeldung bei den unten genannten Kontaktadressen wird gebeten.
 
Wir freuen uns, wenn wir Sie am Montag den 22.06.2015 (also eine Woche vor den Ferien) in der Piazzetta des Rathauses begrüßen dürfen!
 
 
Programm
Die Veranstaltung findet in zwei Teilen statt, die auch getrennt voneinander besucht werden können:
 
10:00 Uhr – 12:00 Uhr Information für Interessierte
Einladen sind insbesondere Lehrer/-innen und Schüler/-rinnen, die sich für einen Schulaustausch mit einer Schule in Israel oder nach der Schule für einen internationalen Freiwilligendienst in Israel interessieren.
Im Beisein hochrangiger Vertreter der Partnerstädte Köln und Tel Aviv und unter Mitwirkung des prominenten Fernsehkochs Tom Franz berichten Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Schul- und Freiwilligenaustauschen über ihre Erfahrungen. Dabei kann gerade Tom Franz aus eigener Erfahrung von seinem außergewöhnlichen Werdegang und seiner Fernsehkarriere berichten. Am Anfang stand ein Schulaustausch mit Tel Aviv.
Anmeldung erbeten an das Amt für Schulentwicklung, Frau Jonaßon,
Tel.: (0221) 221-292 47, Mail: marianne.jonasson@stadt-koeln.de
 
12:30 Uhr – 15:30 Uhr Workshop mit Akteuren des deutsch-israelischen Austauschs
Eingeladen sind insbesondere Personen, Vereine und Schulen, die am deutsch-israelischen Austausch interessiert sind. Erfahrene und solche, die neu einsteigen wollen. Schüler/-innen und Freiwillige, die in Israel waren oder aus Israel nach Köln gekommen sind. Einrichtungen, die internationale Freiwillige aufgenommen haben oder künftig daran interessiert sind. Und Vermittler von Freiwilligendiensten aus Köln und Tel Aviv.
In einem Gespräch soll gemeinsam überlegt werden, wo wir stehen und wohin wir wollen:
  • Welche Bedeutung hat der Austausch für die SchülerInnen, für Freiwilligen, für die Einsatzstellen, für die Partnerstädte?
  • Welche Entwicklung hat es in den 55 Jahren des Austausches gegeben? Bei den Formen, bei den Motiven, bei den Herausforderungen?
  • Welche Perspektiven gibt es für den deutsch-israelischen Austausch?
Anmeldung erbeten an die Kölner Freiwilligen Agentur e.V., Frau Kau,
Tel.: (0221) 888 278-23, Mail: kerstin.kau@koeln-freiwilig.de
 
 
Anlass und Hintergrund
55 Jahre Jugendaustausch Köln – Tel Aviv-Yafo
20 Jahre Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Köln – Tel Aviv-Yafo
 
Bundeskanzler Konrad Adenauer, langjähriger Kölner Oberbürgermeister, und Premierminister Ben Gurion waren die Wegbereiter der diplomatischen Beziehungen auf staatlicher Ebene, während Köln und Tel Aviv-Yafo zu den herausragenden Pionieren bürgerschaftlicher Begegnungen zwischen Israelis und Deutschen nach der Shoa zählen.
 
Bereits fünf Jahre zuvor, im Jahr 1960, wurde der Jugendaustausch von den damaligen Jugenddezernenten der beiden Städte, Dr. Shaul Lewin und Johannes Giesberts, ins Leben gerufen, dem ersten offiziellen und bis heute lebendigen Jugend- und Schüleraustausch zwischen einer israelischen und deutschen Stadt. Er feiert in diesem Jahr also sein 55. Jubiläum.
 
Am 6. August 1979 wurde die Städtepartnerschaft besiegelt und am 12. Dezember 1995 der Verein zur Förderung der Städtepartnerschaft Köln – Tel Aviv-Yafo gegründet, der damit in 2015 sein 20-jähriges Jubiläum feiert.
 
Seit 1996 pflegt Köln als erste deutsche Stadt auch enge partnerschaftliche Beziehungen zu einer Stadt in Palästina, nämlich Bethlehem. Mit diesen beiden Städtepartnerschaften will die Stadt Köln einen eigenen kommunalen Beitrag zum Nahostfriedensprozess leisten.
 
 
Weitere Informationen zu
50 Jahre diplomatische Beziehungen Deutschland-Israel
http://www.stadt-koeln.de/politik-und-verwaltung/internationales/50-jahre-diplomatische-beziehungen-deutschland-israel
 
Internationalen Freiwilligendiensten in Israel
Kölner Freiwilligen Agentur: www.koeln-freiwillig.de/internationaler-freiwilligendienst
Deutscher Verein vom Heiligen Lande. www.heilig-land-verein.de

Impressum Downloads Links Sitemap Suche