Kölner Freiwilligen Agentur e.V. Kölner Freiwilligen Agentur e.V.
Schriftgröße ändern: Standard Groß Größer
Print

Zeit nehmen zum Auftanken – Die Energiestation für Freiwillige in der Flüchtlingsarbeit

Als Freiwillige / Freiwilliger tragen Sie dazu bei, den Flüchtlingen ihr Leben in Deutschland zu erleichtern. Gleichzeitig werden Sie häufig stark gefordert: Sie sind u.a. mit den Lebensgeschichten der Flüchtlinge, den hiesigen Gegebenheiten z.B. bei der Unterbringung sowie den asylrechtlichen Bestimmungen konfrontiert.
Vielleicht stellen Sie fest, dass aus den ursprünglich geplanten ein bis drei Stunden pro Woche im Laufe der Zeit das Doppelte geworden ist und es auch noch mehr sein könnte. Und vielleicht ergeben sich Fragen, die Sie gern mit anderen Ehrenamtlichen austauschen möchten: Fragen wie
  • Wie kann ich meine Prioritäten so setzen,  dass sich mein Engagement in  mein Leben mit  Familie, Partner, Freunden, Bekannten einfügt?  
  • Wie kann ich die Lust am Tun, meine Motivation und meine Kraft behalten?
  • Wie kann ich angemessen weitermachen, wenn das mit den Flüchtlingen Geplante immer wieder nicht so läuft wie gedacht?  
  • Habe ich mir mein Ehrenamt so vorgestellt?
Hier setzt die Energiestation an, ein neues Angebot des Forums für Willkommenskultur. Sie wendet sich an Freiwillige, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren und ihr Engagement so gestalten wollen, dass es weiterhin für alle gesund und gewinnbringend ist.
Die Energiestationen finden als Gesprächskreis in vertrauensvoller Atmosphäre in einer Gruppe von ca. zehn Personen statt. Sie dienen dem Austausch und der Reflexion der Erfahrungen und werden geleitet von Sandra Horn, Coach und Supervisorin (horn-supervision.de).
Die nächsten Termine der Energiestation: 08.Dezember 2015 und 12. Januar 2016 (jeweils 18:00 – 19:30 Uhr). Die Teilnahme ist kostenlos.
Weitere Info und Anmeldung: Gabi Klein, gabi.klein@koeln-freiwillig.de

Impressum Downloads Links Sitemap Suche