Kölner Freiwilligen Agentur e.V. Kölner Freiwilligen Agentur e.V.
Schriftgröße ändern: Standard Groß Größer
Print

„Mentoren/-innen für Flüchtlingsfamilien“ - Eine neue Willkommenskultur

Über das Projekt „Mentoren/-innen für Flüchtlingsfamilien“ übernehmen Freiwillige für ein halbes Jahr eine Mentorenschaft für neu nach Köln zugewiesene Flüchtlingsfamilien. Kontakte auf Augenhöhe sollen Neuankömmlinge bei der Orientierung unterstützen und eine Willkommenskultur in der Stadt fördern. 

Eine neue Willkommenskultur
Mentorinnen und Mentoren unterstützen und begleiten neu zugewiesene Flüchtlinge bei ihrem Einleben in Köln und heißen sie so willkommen. Die Mentorinnen und Mentoren zeigen im persönlichen Kontakt Solidarität mit Menschen, die ihr Zuhause verlassen mussten und nun versuchen, in Köln Fuß zu fassen. Flüchtlinge und Freiwillige gewinnen durch das Mentoring: Sie lernen die Stadt mit jeweils anderen Augen kennen, erhalten Einblicke in verschiedene Milieus und Lebensformen, treffen interessante Menschen und sind aktiver Teil einer weltoffenen Bürgergesellschaft.

Ablauf einer Mentorenschaft
Mit Freiwilligen und Flüchtlingen wird zunächst geklärt, ob und wie sich die jeweiligen Wünsche und Ressourcen mit den Anforderungen einer Mentorenschaft decken. Bei Übereinstimmung wird eine sechsmonatige Mentorenschaft vereinbart. Für die Freiwilligen beginnt das Engagement mit einer mehrtägigen Qualifizierung und wird begleitet durch regelmäßige Treffen. Der zeitliche Aufwand der Freiwilligen für die Mentorenschaft hängt ab von dem Bedarf der Familien und der verfügbaren Zeit der Mentorinnen und Mentoren. Mindestens fünf Wochenstunden sollten veranschlagt werden. Am Anfang eines Mentorings liegt der zeitliche Einsatz zumeist höher als am Ende.

Aufgaben der Mentorinnen und Mentoren
Die Aufgaben der Mentorinnen und Mentoren sind so vielfältig wie die Bedarfs- und Interessenlagen der Mentees: Begleitung zu Ämtern, Hilfe bei der Suche nach einem Deutschkurs, einem Sportverein oder einem Kindergartenplatz; Unterstützung bei der Wohnungssuche, der Besuch im Rheinpark und vieles Andere mehr können Inhalte des Mentoring sein. Die Freiwilligen werden durch feste Ansprechpersonen bei ihrer Mentorenschaft begleitet und unterstützen sich gegenseitig in ihrem Engagement durch Austausch und Hilfestellungen.
 
Qualifizierung
Die Freiwilligen werden vor Beginn ihrer Mentorenschaft für ihre Aufgaben qualifiziert und treffen sich monatlich zum angeleiteten Erfahrungsaustausch. Die Teilnahme ist verpflichtend. Nach Bedarf werden weitere Fortbildungen und Supervision angeboten.
 
Sonstiges
Die Freiwilligen sind unfallversichert. Sie erhalten eine Bescheinigung über ihr Engagement.

Mentoren berichten
Jede Mentorenschaft ist anders. Um anderen einen Einblich zu geben, berichten ehemailige Mentor*innen über ihr Engagement:  "Es ist schön, sich manchmal einfach Zeit zu nehmen"

Interesse?
Haben Sie Interesse an der Übernahme einer Mentorenschaft? Bitte senden Sie uns den ausgefüllten Fragebogen zu. Wir laden Sie im Anschluss zu einem Informationsgespräch ein. Eine Mentoren- bzw. Patenschaft kann in verschiedenen Aspekten anspruchsvoll sein. Um Überforderungen und Enttäuschungen zu vermeiden, haben wir einen Fragebogen zur Selbsteinschätzung entworfen.

Projektpartner
„Mentorinnen und Mentoren für Flüchtlingsfamilien“ ist ein Kooperationsprojekt der Kölner Freiwilligen Agentur und des Kölner Flüchtlingsrates.
Eine Anschubfinanzierung erhält das Projekt durch die RheinEnergieStiftung Familie. Das Projekt wird zudem gefördert durch Ford, die Bürgerstiftung Köln und wir helfen. Um die Grundlagen für eine dauerhafte Etablierung in der Stadtgesellschaft zu schaffen, werden weitere Unterstützerinnen und Unterstützer gesucht.

Flyer zum Mentor/-innenprojekt

Presse
"Lotsin durch das Behörendickicht"
, Kölnische Rundschau. März 2014

"Willkommen in Köln" Weltkirche.katholisch.de, August 2014

Kurzfilm zum Mentorenprojekt (erstellt im Rahmen eines Videoworkshops an der TH Köln)


Bitte beachten Sie auch unser Projekt "Außerschulische Betreuung von Flüchtlingskindern"


Ansprechpartnerinnen für die freiwilligen Mentoren/-innen:

Email: mentoren@koeln-freiwillig.de

Gabi Klein, Projektleiterin, Tel. 0221/888278 24
Svenja Rickert  Tel. 0221/888278 26
Sonja Niggemeier Tel. 0221/ 888278 22
Corinna Schüler Tel. 0221-888 278 22
 

Ansprechpartner für die Mentees:

Jashar Erfanian
Kölner Flüchtlingsrat e.V.
erfanian@koelner-fluechtlingsrat.de
Tel. 01515/4192903, Fax 0221/3382-237

Download

Impressum Downloads Links Sitemap Suche