KFA Neuigkeiten

Der Verein “Ehrenfelder-Bahnbögen e.V.”

Gemeinsam mehr erreichen

Mit diesem Motto tritt der 2019 gegründete Verein “Ehrenfelder-Bahnbögen e.V.“ an. Die Bahnbögen an der Hüttenstraße sollen belebt werden, die Hüttenstraße selber soll verkehrssicher, lebendig und klimafreundlich werden.

Dennis Krüger, 1. Vorsitzender, wohnt seit 2012 im Quartier in der Subbelrather Straße. Die enge Hüttenstraße fiel ihm auf als eine Gefahr für die dortige Schule und die Kindertagestätte. Er fand es seltsam, dass die Bahnbögen dort und an der Bartholomäus-Schlink-Straße immer mehr verkommen, denn im hippen Viertel Ehrenfeld müsste doch so eine Location ein Sahnestück sein.

Das Bogenfest

Auf dem Nachbarschaftsportal nebenan.de suchte und fand er Gleichgesinnte. 2019 organisierten sie zur breiteren Information ein Straßenfest, das Bogenfest. Dennis Küger berichtet: “Das Zeitfenster war klein: zwei Monate, um ein Straßenfest aus dem Nichts zu erschaffen. Das Ergebnis ließ nichts zu wünschen übrig. Im Juni 2019 feierten wir ein Straßenfest der Superlative:
• zwei Bühnen
• 16 Künstler*innen
• 40 Stände
• Alle Bögen in Benutzung
• 600 Tombolapreise
• ALLES ehrenamtlich organisiert!“

 

Staudenbeet für Mensch und Biene, Longboard für die Kleinen

Aus dem Erlös wurden auf den Patenschaftsgrünflächen am Parkplatz Hüttenstraße/Subbelrather Straße 150 Stauden und Kräuter gepflanzt. Jetzt werden Patinnen und Paten für die Pflege der Pflanzen gesucht.
Ein Longboard, das bei der Bogenfest-Tombola nicht abgeholt wurde, vergrößert nun die Ausstattung des Spielplatzes in der Glasstraße.
www.ehrenfelder-bahnbögen.de

 

Design des Logos: TH. Henning

 

(ak)