Wir suchen Einzelpersonen oder Organisationen, die uns bei der Entwicklung einer guten Beteiligungskultur in Köln unterstützen – indem sie …

  • als „Botschafterin“ bzw. „Botschafter“ für Beteiligung wirken
  • mit uns (institutionell) kooperieren
  • ehrenamtlich (persönlich) in einem unserer Projektteams mitwirken
  • uns finanziell unterstützen

Kontakt

KFA – Politische Partizipation – Büro für Öffentlichkeitsbeteiligung
0221 888 278-16
beteiligen(at)koeln-freiwillig.de

Beteiligung ist nur dann gut, wenn nicht immer nur die gleichen Menschen mitmachen. Das Ziel der systematischen Öffentlichkeitsbeteiligung in Köln ist, dass sich möglichst viele Menschen, die von einem Vorhaben betroffen sind, auch daran beteiligen können. Das gelingt nicht allein durch eine allgemeine Einladung. Vielmehr müssen neue Wege der Ansprache gefunden werden. Und hier kommen Sie ins Spiel: Werden Sie „Botschafterin“ bzw. „Botschafter“ für Beteiligung, indem Sie …

… vermitteln!

Sie sind in Ihrer Nachbarschaft, Ihrer Gemeinde, Ihrem kulturellen, sozialen oder Herkunftsmilieu, Ihrem Verein oder Ihrer Selbsthilfegruppe verankert und können hier einiges bewegen? Damit haben Sie unter Umständen Kontakte zu Menschen, denen Beteiligung nicht so leicht fällt oder schwer gemacht wird.

Hier können Sie vermittelnd tätig werden, indem Sie z.B. Informationen zu Beteiligungsverfahren weiter geben und zur Mitwirkung ermutigen.

… werben!

Ihre Initiative, Ihr Verein, Ihre Einrichtung, oder auch einfach Sie als Person sind generell daran interessiert, dass die Öffentlichkeitsbeteiligung in Köln bzw. generell die Möglichkeiten politischer Teilhabe weiterentwickelt werden und dass mehr Menschen hieran mitwirken?

Dann können Sie allgemeine oder vorhabenbezogene Informationen, Einladungen oder Angebote zur Öffentlichkeitsbeteiligung in ihren eigenen Organisationen, ihrem persönlichen, nachbarschaftlichen, wie auch politischen Umfeld verbreiten. So werden Sie erste Ansprechperson für Beteiligungsinteressierte in ihrem jeweiligen Umfeld.

Was braucht es, um „Botschafterin“ bzw. „Botschafter“ zu werden?

Wenn Sie interessiert sind, wenden sie sich an uns! Im Gespräch klären wir, welche Information, Unterstützung oder vielleicht auch Fortbildung wir Ihnen bieten können.

Zu allen Aspekten der Förderung politischer Beteiligung suchen wir die Zusammenarbeit mit Organisationen und Institutionen, die gemeinsam mit uns für eine lebendige Demokratie, für eine gute Beteiligungskultur, für mehr und vielfältigeres politisches Einmischen in Köln u.ä.m. wirksam werden möchten.

Aktuell entwickeln oder realisieren wir Kooperationen mit: Fröbel-Familienzentren in Köln, Katholische Hochschule, Verband Engagierte Zivilgesellschaft NRW, Volkshochschule Köln.

Bürgerschaftlich engagierte Unterstützung gesucht

Wir möchten unsere Wirkungsmöglichkeiten durch bürgerschaftlich engagierte, ehrenamtliche Projektgruppen verstärken.

Vor diesem Hintergrund suchen wir Interessierte für folgende Projekte:

Projektgruppe “Redaktion Newsletter ‘Einmischen!’“

Die Aufgaben und Möglichkeiten sind hier: Teilnahme an der ca. vierteljährlich stattfindenden Redaktionsplanung (ca. 2h). Eigene Themen und inhaltliche Impulse einbringen. Den einen oder anderen Newsletter-Artikel selbst verfassen.

Projektgruppe „Aufsuchende Öffentlichkeitsarbeit“

Wir wollen mit aufsuchenden Öffentlichkeitsaktionen insbesondere in den Stadtteilen der Bezirke Kalk, Lindenthal und Nippes auf die vielfältigen Möglichkeiten der politischen Teilhabe und Mitwirkung an Verfahren der Öffentlichkeitsbeteiligung aufmerksam machen. Hierzu würden wir gerne je Bezirk eine Aktionsgruppe bilden, die die jeweiligen aufsuchenden Aktionen plant und mit umsetzt.

Projektgruppe “Qualifizierung”

Wir wollen eine Seminarteam aufbauen, mit dem wir für interessierte Einzelpersonen, Initiativen und Vereine Informations- oder auch Werkstattveranstaltungen rund um Fragen der politischen Teilhabe durchführen.

Kölner Freiwilligendienst zur Förderung politischer Teilhabe

Die Kölner Freiwilligen Agentur ist Trägerin des “Kölner Freiwilligendienstes”, mit dem Menschen jeden Alters sich intensiver für ein gutes Anliegen einsetzen können.

Wir suchen ein bis zwei Personen, die sich vorstellen können, sich als Freiwilligendienstleistende für einige Monat für die Förderung der politischen Teilhabe in Köln einzusetzen.

Interesse?

Wenn Sie an dem einen oder anderen Engagement zur Förderung „politischer Beteiligung“ interessiert sind, nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Gemeinsam werden wir dann erkunden, welche Engagementaufgaben in zeitlich leistbarer Weise anstehen und wie wir zueinander kommen:

beteiligen@koeln-freiwillig.de | 0221 888 278-16 | Ansprechpartner: Dieter Schöffmann

Aktuell werden wir von der Stadt Köln zum Teil gefördert und müssen (finanzielle) Eigenmittel bzw. -leistungen aufbringen. Je mehr Spenden bzw. projektbezogene Förderungen wir erhalten, um mehr und beständiger werden wir für die Förderung politischer Beteiligung wirken können.

Wir freuen über jede kleine und große Spende in jeder Währung!

Spenden sind steuerabzugsfähig. Bis zu einem Betrag von 200 € reicht der Überweisungsbeleg als Bescheinigung für die Steuererklärung. Wirs senden Ihnen aber auf jeden Fall eine Spendenbescheinigung, wenn Sie Ihre Anschrift mitteilen.

Unser Spendenkonto:
Kölner Freiwilligen Agentur e.V.
Volksbank Köln Bonn eG | BIC: GENODED1BRS | IBAN: DE28 3806 0186 4501 8760 17

Alternativ können Sie über das Spendenportal an uns spenden.