KFA Neuigkeiten

Krieg in der Ukraine – was kann ich tun?

Millionen Menschen sind auf der Flucht, ohne Heimat, ohne Schutz. Danke, dass du diese Zeilen liest – denn wir freuen uns über jede:n, die oder der mit Kopf, Herz und Hand Solidarität mit geflüchteten Menschen aus der Ukraine zeigt. Es gibt drei Möglichkeiten, wirksam zu helfen:

Du spendest Zeit.

Zeitspender:innen-Pool, zum Eintragen und Anpacken:   www.koeln-freiwillig.de/aus-aktuellem-anlass-gesucht-zeitspenderinnen-fuer-die-ehrenamtliche-gefluechtetenarbeit/

 

Vermittlungsdatenbank Kurz & Gut: Kurzes Engagement ohne viel Einarbeitung www.koeln-freiwillig.de/kurzzeitengagement/

 

Wie finde ich ein Engagement im Kölner Raum? Mehr dazu hier: www.koeln-freiwillig.de/forum-fuer-willkommenskultur/einstieg-in-die-ehrenamtliche-gefluechtetenarbeit-in-koeln/ 

 

Zusammenstellung der Stadt Köln, um Geflüchteten zu helfen:  www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/soziales/flucht-einwanderung/so-koennen-sie-menschen-aus-der-ukraine-helfen oder per Mail kontakten: ukraine@koelnhilft.koeln 

 

“Neue Nachbarn in Köln”, eine Aktion der Erzbistums Köln, fördert Geflüchteten- und Migrationsarbeit: regional.aktion-neue-nachbarn.de/regionale_angebote_vor_ort/koeln/

 

Bundesweit nach ehrenamtlichen Einsatzfeldern suchen – dank der Datenbank von Aktion Mensch: www.aktion-mensch.de/ukraine/ukraine-engagement

 

Ein vierteiliges Online-Seminar für Ukraine-Helfende und nützliche Infos:  www.deutsche-stiftung-engagement-und-ehrenamt.de/ukrainehilfe/

Du spendest Sachen.

Die Stadt Köln koordiniert die Annahme der Sachspenden und ist erreichbar per Mail.

Ziviler Krisenstab, das Netzwerk von kleinen Hilfsorganisationen, koordiniert Warenlager und Verladestationen innerhalb Deutschlands, Kontaktaufnahme per Formular und mehr Infos hier: netzwerkzivilerkrisenstab.org/  

Decken, Isomatten, Medikamente, der Verein Blau-Gelbes-Kreuz hält Bedarfslisten bereit:  www.bgk-verein.de/sachspende/

UkraineHelppoint transportiert Hilfsgüter bis ins Kriegsgebiet, Kontaktaufnahme per Formular: www.ukrainehelppoint.de/wie-kann-ich-helfen/benoetigte-sachspenden/registrierung-sachspende-fuer-ukraine-fluechtlinge-angebot/

Konserven, Nudeln, Reis und andere Privatspenden für die Schienenbrücke in die Ukraine sammelt DB Schenker: www.dbschenker.com/de-de/ueber-uns/presse-center/db-schenker-news/db-schenker-eroeffnet-sammelstelle-fuer-privatspenden-776968

Du spendest Geld.

Nothilfe Ukraine, eine Spendenaktion von über 20 deutschen Hilfsorganisation: www.aktion-deutschland-hilft.de/de/hilfseinsaetze/nothilfe-ukraine/

Beschützt die Schwächsten aller, die Kinder – und hilft mit Lebensmitteln, Wasser, Medikamenten: www.unicef.de/start/ 

Folgt der höchsten Priorität, ob Verletzte versorgen oder Hilfsgüter liefern: www.aerzte-ohne-grenzen.de/

Humanitäre Hilfe in den ukrainischen Kriegsgebieten, auf der Flucht und in Deutschland: www.drk.de/

Blau-Gelbes-Kreuz, gut vernetzter Kölner Verein, der sich seit 2014 für die Ukraine stark macht: www.bgk-verein.de/

Cap Anamur, Köln, cap-anamur.org/projekte/ukraine/

Spendenauskünfte per Datenbank (zur Transparenz und Kompetenz der Organisation):www.dzi.de/spenderberatung/spendenauskunfte-und-information/

Auch die untenstehenden Hilfsorganisationen benötigen Spenden, mehr Infos auf den angegebenen Webseiten.

Achte auf dich!

Engagement in der Geflüchtetenarbeit kann sehr herausfordernd sein und an die eigenen Grenzen führen. Nimm dir Zeit für dich, um handlungsfähig zu sein und

Wer Zeit spendet, Geflüchtete aufnimmt, unterstützt oder begleitet, hat viele praktische Fragen – und wenig Zeit, die Antworten selbst zu recherchieren. Hier haben wir Input, Links und Lösungen zusammengetragen:

Erstunterkunft und Wohnungssuche

Plattform, die unterkunftsuchende Menschen aus der Ukraine mit gastgebenden aus Deutschland zusammenbringt (in ukrainischer, russischer, deutscher und englischer Sprache):  www.unterkunft-ukraine.de

Ein “Warmes Bett” anbieten und das Ankommen möglich machen, dank der Notunterkünfte für Geflüchtete: warmes-bett.de

Portal, das per Google Map/Earth Flüchtende aus der Ukraine mit Gastgebenden aus Europa zusammenführt (Seite auf Englisch und Ukrainisch): icanhelp.host

Portal für Vermieter:innen, Wohnraum für Geflüchtete anzubieten, mit Suchfunktion für Wohnungsuchende (auf Deutsch und Englisch): Wunderflats für Ukraine

Plattform für “Sichere Unterkünfte” für ukrainische Flüchtlinge, angeboten von Churchpool (eine Social-Media-Plattform für kirchliche Gemeinden, Webseite auf Englisch):  www.host4ukraine.com

Initiative “Zusammenleben willkommen” vermittelt Zimmer an geflüchtete Menschen, die mindestens 12 Monate zur Verfügung stehen: zusammenleben-willkommen.de

Immobilienscout24 vermittelt kostenlose Unterkünfte per Formular: www.immobilienscout24.de/lp/hilfe-fuer-die-ukraine.html?utm_medium=display&utm_source=insta_is24&utm_campaign=ukraine_hilfe_instagram_link&utm_content=

Caritas-Leitfaden zur Unterbringung Geflüchteter im öffentlichen Wohnraum: www.caritas.de/cms/contents/caritas.de/medien/dokumente/schwerpunkte/leitfaden-empfehlung/20220318_leitfaden_private_aufnahme_v5.pdf

Wohnraumkarte deutschlandweit: widget.wohnraumkarte.de

Dolmetscher- und Übersetzungsdienste, Sprachunterricht

Medizinische Dolmetsch-Nothilfe, die rund um die Uhr von Ärzt:innen ehrenamtlich geboten wird, Kontaktaufnahme per Formular (auf Deutsch): dolmetsch-nothilfe.org

Deutschlandweite, ehrenamtliche Sprachmittlung, die bei Behördengängen, Arztbesuchen und Beratungen dolmetscht (Infos auf Deutsch): arrivalaid.org/mitmachen/

Gemeinnütziges Gesundheitsportal, das auf Ukrainisch medizinische Information für Geflüchtete, hilfreiche Adressen, Links und Übersetzungsdienste anbietet: medwatch.de/2022/02/28/gesundheitsinformationen-gefluechtete/

Die Sprachkenntnisse von Student:innen der Hochschule München nutzen – online, ob bei Behörden, Ärzten oder Therapeuten (Webseite auf Deutsch): studimetsch.com

Pool-Aufbau per Online-Formular, für Übersetzer:innen und Dolmetscher:innen (mit oder ohne Ausbildung und zum Weiterleiten): survey.lamapoll.de/Translators

In jeder Sprache Fragen stellen – und Antworten erhalten, denn die Ehrenamtlichen von “The question & answer community” sind ist 24/7 für Geflüchtete und Helfende da: www.wefugees.de

Stets aktuelle Auflistung von (hörenden oder tauben) Dolmetscher:innen, die für taube Geflüchtete ehrenamtlich übersetzen (Übersicht auf Deutsch und Ukraninisch): www.deafrefugees.de/de/dolmetscher/

 

Übersicht zur Sprachbegleitung in der ehrenamtlichen Geflüchtetenarbeit: www.koeln-freiwillig.de/forum-fuer-willkommenskultur/ehrenamtliche-sprachbegleitung-in-der-gefluechtetenarbeit/

Ukrainisch-Sprachkurs für Helfende (ohne Vorkenntnisse, Grundstufe A1):  vhs-koeln.de

“Deutsch Erste Schritte”, kostenloser Sprachkurs für Geflüchtete aus der Ukraine, die keine Deutschkenntnisse haben (Informationen auf Deutsch und Ukrainisch): vhs-koeln.de

“Ukraninisch Wort für Wort”, komplettes Buch zum kostenlosen Download (für 0,01 Euro), mit Ausspracheregeln, Redewendungen und Wörterlisten: www.reise-know-how.de

Sprachsupport anbieten, nutzen und dafür spenden (Infos auf Englisch): clearglobal.org/partner-with-us/ukraine-appeal/.

Essen, Kleidung, Hausrat

“Verteilen statt vernichten” mit Kölner Verein, der Lebensmittel einsammelt und stadtteilbezogen an Einrichtungen verteilt (Details in Deutsch und Ukrainisch): koelner-tafel.de/index.php?id=26

Kleiderkammern, Secondhand-Börsen sowie Möbellager von 12 links- und rechtsrheinischen Hilfsorganisationen: www.bgk-verein.de/unterstuetzungsangebote/

Kindergarten und Schule

Kommunales Integrationszentrum zur schulischen Integration, Ansprechpersonen geben für den Regierungsbezirk Köln Auskunft im Einzelfall:www.bra.nrw.de/bildung-schule/landesstelle-schulische-integration/kommunale-integrationszentren-schwerpunkt-integration-durch-schulische-bildung/kommunale-integrationszentren-im-regierungsbezirk-koeln/kommunales-integrationszentrum-koeln

“Willkommensklassen” in Deutschland, zur Situation und Kritik:  mediendienst-integration.de/artikel/bundeslaender-richten-willkommensklassen-ein.html

 

Kinderbetreuung, Schulberatung und -anmeldung für ukrainische Kinder in Köln (Infos in Deutsch): www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/soziales/flucht-einwanderung/kinderbetreuung-schulberatungschulanmeldung-fuer-ukrainische-kinder

“Ankommen in der Schule”, Sonderseiten der Landesbehörde NRW: www.schulministerium.nrw/umgang-mit-den-auswirkungen-des-russland-ukraine-kriege

 

“Deutsch lernen mit Socke”, “Sachgeschichten mit der Maus”, das WDR-Programm für ukrainische Kinder: www.ardmediathek.de/kinderseite_fuer_ukrainische_fluechtlinge

Job

Jobbörse für geflüchtete Menschen mit bundesweiten Angeboten (in Englisch und Ukrainsich): www.jobaidukraine.com

Jopportal für Arbeitsplatzsuchende und -bietende (auf Ukrainisch): www.uatalents.com/

Infos des Bundesministerium für Arbeit und Soziales für Geflüchtete, die FAQs sind auf Deutsch, Englisch, Ukrainisch und Russisch: www.bmas.de/DE/Europa-und-die-Welt/Europa/Ukraine/ukraine.html

Studium und Ausbildung

Kontaktformular der FH Köln, für ale Fragen rund um Studium und wissenschafltiche Arbeiten:   www.th-koeln.de/internationales/kontaktformular-fuer-aus-der-ukraine-gefluechtete-personen_92801.php

Telefonie

Kostenlose SIM-Karten, für Flüchtlinge und ihre Helfer, sowohl von der Telekom (www.telekom.de/hilfe/ukraine?samChecked=true) als auch Vodafone (forum.vodafone.de/t5/Vodafone-News/Statement-von-Vodafone-zur-Krise-in-der-Ukraine/m-p/2873388)

Freizeit-, Sport- und Entspannungsangebote

Nachmittagsbetreuung mit Sprachunterricht für Geflüchtete bis 18 Jahre, kostenlos vom Kölner Wohlfahrtsverband Himmel & Ääd: www.himmelunaeaed.de/betreuungsangebot-fuer-kinder-und-jugendliche-die-aus-der-ukraine-gefluechtet-sind/

Kostenlose Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche, von der Clownsbegegnung und Tanzgruppe bis zum Kreativ-Workshop (auf Deutsch und Ukrainisch): www.free-smile.de/#list1

Reisen (in Deutschland)

Das helpukraine-Ticket, kostenlos mit ukrainischem Pass erhältlich (Infos auf Deutsch, Englisch und Ukrainisch): www.bahn.de/info/helpukraine.

Finanzielle Hilfen

Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (nach vorheriger Terminvereinbarung per Telefon oder Mail), auch Flyer in Ukrainisch und Russisch:  www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/soziales/flucht-einwanderung/finanzielle-hilfen-fuer-ukrainerinnen

Informationen des Kölner Stadt-Anzeigers, in Deutsch, Russisch und Ukrainisch, für neu ankommende ukrainische Flüchtlinge:  www.ksta.de/willkommen/infos-fuer-gaeste-aus-der-ukraine-willkommen-in-koeln–das-sollten-sie-jetzt-wissen-39529176?cb=1648746569402&cb=1647514463455&

 

Fundierte Informationen des WDR zu finanziellen Fragen (und allen weiteren, die für Flüchtlinge und ihre Helfer:innen entstehen): www1.wdr.de/nachrichten/fluechtlinge/ukraine-deutschland-informationen-ueberblick-100.html

Rechtliches zu Einreise und Aufenthalt

Ausführliche Informationen des WDR in ukrainischer Sprache:  www1.wdr.de/nachrichten/fluechtlinge/ukraine-deutschland-einreise-aufenthalt-asyl-104.html

Bundesministerium des Inneren und für Heimat, FAQs rund um Einreise und Aufenthalt:  www.germany4ukraine.de/hilfeportal-de/faq

Laufend aktualisierte FAQs für Flüchtlinge, von den Themen Visum und Pass bis Krankenversicherung und Bankkonto (auf Deutsch): www.goethe.de/prj/mwd/de/ukraine.html

Die Registrierung in Deutschland, beschrieben vom WDR (auf Ukrainisch): www.facebook.com/wdrforyou.fuerukrainerindeutschland/videos/400555484740625

Videoreportage über die Schwierigkeit, einen Termin zur Registrierung bei der Kommune Köln zu erhalten:  https://www1.wdr.de/nachrichten/fluechtlinge/ukraine-deutschland-anmeldung-registrieren-100.html

Unterstützung für LGBT

Kontakte, Unterstützung, Beratung – in Köln, NRW und bundesweit (Infos auf Deutsch und Ukrainisch): rubicon-koeln.de/ukraine/

Medizinische Versorgung und Pflegebedürftigkeit

Medizinische Unterstützung, ob mit oder ohne Krankenversicherung, mehr dazu auf der Infoseite der Stadt Köln (in deutscher und ukrainischer Sprache):  www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/soziales/flucht-einwanderung/informationen-fuer-gefluechtete-mensichen-aus-der-ukraine oder auch per Mail an sozialamt.asylangelegenheiten@stadt-koeln.de

 

 

Medizin für Menschen ohne Krankenversicherung; Info der Malteser im Erzbistum Köln:   www.malteser-stadt-koeln.de/dienste-leistungen/malteser-medizin-fuermenschen-ohne-krankenversicherung.html

 

Gesetzliches zur Corona-Lage für ehrenamtliche Helfer:innen:  www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__20a.html

Unterstützung für Menschen mit Behinderungen

Stets aktuelle Auflistung von (hörenden oder tauben) Dolmetscher:innen, die für taube Geflüchtete ehrenamtlich übersetzen (Übersicht auf Deutsch und Ukraninisch): www.deafrefugees.de/de/dolmetscher/

Kontakt mit der Heimat und anderen Geflüchteten

Raum, Begegnung und Austausch in den interkulturellen Zentren der Stadt Köln: www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/soziales/flucht-einwanderung/beratungsangebote-fuer-gefluechtete-aus-der-ukraine

Familienzusammenführung mit dem Suchdienst des DRK (Informationen in Deutsch, Englisch und Russisch), postalisch unter: DRK-Kreisverband Köln, Frau Bouchra El Alami, 0221 5487-412, per Mail: migration-suchdienst2@)drk-koeln.de, per Datenbank:  www.drk-suchdienst.de/drk-suchdienst-in-ihrer-naehe/?tx_drkzipsearch_search%5Baction%5D=result&tx_drkzipsearch_search%5Bcontroller%5D=Association&cHash=8b9f98840dafb6dd00b514f88fed6413

Die Informationen wurden zusammengestellt über das Forum für Willkommenskultur. Es unterstützt Kölner Willkommensinitiativen und ist Anlaufstelle für Freiwillige und weitere Akteure in der Geflüchtetenarbeit. Es fördert ihre Vernetzung untereinander, bildet eine Brücke zur Stadtverwaltung und fördert den Austausch mit dieser. Das Forum bietet Qualifizierungs- und Informationsangebote für Engagierte und Interessierte und berät diese.
Zudem setzt das Forum eigene Impulse, um die Willkommenskultur für Geflüchtete weiterzuentwickeln und dadurch ihre gesellschaftliche Teilhabe zu stärken. Das Forum für Willkommenskultur ist ein Kooperationsprojekt der Kölner Freiwilligen Agentur und des Kölner Flüchtlingsrat.