Kölner Freiwilligen Agentur e.V. Kölner Freiwilligen Agentur e.V.
Schriftgröße ändern: Standard Groß Größer
Print

Auftakt für den Kölner Leuchtturm "Engagement10Plus" am 10. Oktober

Die vier Träger des Projektes Engagement10Plus beantworteten am Samstag, den 10.10.2009 im Studio DuMont unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Fritz Schramma alle Fragen rund um die »Freiwilligendienste aller Generationen«. Nach dem Grußwort der Ersten Bürgermeisterin der Stadt Köln, Elfi Scho-Antwerpes, folgten Interviews mit Freiwilligen und Vertretern von Einsatzstellen sowie eine anregende Podiumsdiskussion unter Beteiligung von Dieter Hackler (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ), Marlis Bredehorst (Dezernentin für Soziales, Integration und Umwelt der Stadt Köln), Ursula Heinen (Mitglied des Deutschen Bundestages), Gabi Wahlen (Ceno & Die Paten) und Maristella Angioni (Lernhaus der Frauen, Caritasverband für die Stadt Köln). Nach einer ausgiebigen Stärkung am Buffet konnten sich die circa 60 Besucher und Besucherinnen über die einzelnen Projekte ausführlich informieren. Klangimprovisationen und Mitmachprojekte gaben einen praktischen Einblick in die Vielfalt der Freiwilligendienste.

Infos: Ulla Eberhard, Kerstin Kau, Anja Stiel, E-Mail: ulla.eberhard@koeln-freiwillig.de

Hier können Sie unser Programm als pdf herunterladen. Mehr Informationen zum Kölner Freiwilligendienst.

Das Netzwerk Engagement10Plus wird getragen von Ceno und Die Paten, dem DRK Kreisverband Köln, dem Caritasverband für die Stadt Köln und der Kölner Freiwilligen Agentur.

Freiwilligendienste bieten vielfältige Möglichkeiten, sich in Köln zu engagieren - für Jung und Alt, verbindlich und flexibel. Freiwillige sind 10 bis 40 Stunden pro Woche in sozialen und kulturellen Einrichtungen aktiv und bekommen Qualifizierung und Begleitung. Wir stehen Ihnen gerne für alle Fragen rund um den Freiwilligendienst zur Verfügung.

Engagment10Plus ist eines von bundesweit 46 ausgewählten Leuchtturm-Projekten im Rahmen des Programms Freiwilligendienste aller Generationen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die zum 1. Januar 2009 starteten. Engagement 10Plus wird gefördert von der Stadt Köln und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

Ziel des Netzwerkes Engagement10Plus ist es, Freiwilligendienste aller Generationen in Köln auszubauen und weiterzuentwicklen sowie neue Freiwillige und Engagementfelder zu gewinnen. Freiwilliges Engagement gewinnt zunehmend an Bedeutung für die Gesellschaft. Mit den Freiwilligendiensten aller Generationen möchte das Netzwerk Engagement10Plus den Kölner Bürgerinnen und Bürgern ein neues Angebot im Bereich des freiwilligen Engagements bekannt machen.


Impressum Downloads Links Sitemap Suche