Erfolgreich mit Freiwilligen arbeiten

Die Fortbildung bietet haupt- und ehrenamtlichen Führungskräften und Mitarbeiter:innen gemeinnütziger Organisationen Inspiration und Rüstzeug für professionelles Freiwilligenmanagement: von der Analyse der eigenen Organisation und der Rolle der Freiwilligen im Selbstverständnis der Organisation, über Strategien der Gewinnung Freiwilliger bis zum Aufbau einer nachhaltigen Verankerung freiwilligen Engagements in der eigenen Organisation.

Die nächste Fortbildung ab September 2024:

Erfolgreich mit Engagierten arbeiten – Zertifikatskurs Freiwilligenmanagement

Veranstalterinnen: Kölner Freiwilligen Agentur und Volkshochschule Köln
Förderer: Kurt und Maria Dohle Stiftung

Worum geht es?

Die Erwartungen freiwillig Engagierter an die Mitarbeit in Organisationen haben sich erheblich verändert: nicht stilles Mittun, Helfen oder Pflichtbewusstsein motiviert. Engagierte wollen eigene Gestaltungsmöglichkeiten, professionelle Unterstützung und Qualifizierung für die eigene Tätigkeit. Die Gewinnung und Begleitung ehrenamtlicher Mitarbeiter:innen ist eine strategische Herausforderung für Vereine und Einrichtungen. Es ist Zeit für ein qualifiziertes Freiwilligenmanagement!

Durch die Fortbildung erwerben Mitarbeiter:innen gemeinnütziger Organisationen grundlegende Kompetenzen, mit denen sie das ehrenamtliche Engagement in ihrem Verein besser gestalten und steuern können. Sie verstehen die Herausforderungen einer modernen Freiwilligenarbeit und entwickeln ein gutes Freiwilligenmanagements für ihren Verein.

9 Seminartage (nur komplett buchbar). Als Bildungsurlaub anerkannt. Preis: 700 €.

Wer ist die Zielgruppe?

Haupt- und ehrenamtliche Leitungskräfte und (angehende) Engagementverantwortliche von gemeinnützigen Vereinen und Einrichtungen

Warum ist Freiwilligenmanagement wichtig?

Für Organisationen ist die Zusammenarbeit mit Freiwilligen nicht immer einfach und sie gelingt nicht voraussetzungslos. Die gute Nachricht: sie kann erlernt werden. Und noch mehr: das Freiwilligenmanagement kann so konzipiert werden, dass auf der einen Seite die Freiwilligen in ihrem Engagement erfahren, dass es Sinn macht, sich zu engagieren. Das heißt, sie erfahren Selbstwirksamkeit. Auf der anderen Seite passt ein gutes Freiwilligenmanagement zu den Anliegen und Abläufen des Vereins und trägt dazu bei, die Ziele des Vereins zu erreichen. Vereine, die ein solches strategisch ausgerichtetes Freiwilligenmanagement aufgebaut haben, sind ein wichtiger Baustein einer Bürgergesellschaft, die zum Mitmachen einlädt und der Politikverdrossenheit entgegenwirkt.

Wer sind die Dozent:innen?

Ulla Eberhard, Mitarbeitende der Kölner Freiwilligen Agentur e.V. und Gast-Dozent:innen

In welcher Form und mit welchen Methoden wird gearbeitet?

Der Zertifikatskurs findet überwiegend in Präsenz in den Räumen des VHS-Studienhauses am Neumarkt in Köln statt (drei Module von jeweils drei Seminartagen, insgesamt neun Seminartage in Präsenz).

Ergänzend lernen die Teilnehmer:innen online zu selbst gewählten Zeiten (zwischen dem ersten und dem zweiten Modul und dem zweiten und dem dritten Modul).

Die Inhalte des Zertifikatskurses werden in kleinen Lerngruppe vertieft (zwei Treffen in einer kleinen Lerngruppe).

Die Methoden: Praxisorientierte Impulse, Diskussionen, praktische Beispiele, Exkursionen, kollegialer Austausch und Selbstlernphasen.

Kosten und Praktisches

Teilnahmegebühr: 700 €.

Vereine oder Initiativen, die über kein hauptamtliches Personal verfügen, können ein Stipendium beantragen (eine begrenzte Anzahl von Plätzen steht zur Verfügung).

Die drei Module bauen aufeinander auf und können nicht einzeln besucht werden.

Für den Zertifikatskurs Freiwilligenmanagement kann Bildungsurlaub beantragt werden.

Am Ende der drei Module wird ein Zertifikat der vhs ausgestellt.

Anmeldung per Email bei der Kölner Freiwilligen Agentur, bildung@koln-freiwillig.de

Nach Eingang der Anmeldung verschicken wir eine Rechnung über die Teilnahmegebühr. Die Anmeldung wird erst mit der Zahlung der Teilnahmegebühr verbindlich.

Anmeldeschluss: 31.08.2024

Kontakt

Ulla Eberhard, Kölner Freiwilligen Agentur, bildung@koeln-freiwillig.de, 0177-4007400

Doris Dieckmann, vhs Köln, doris.dieckmann@stadt-koeln.de

Programm

Informationsveranstaltung zum Zertifikatskurs Erfolgreich mit Engagierten arbeiten

Sie erhalten Informationen zu den Inhalten, Methoden und Rahmenbedingungen des Zertifikatskurses. Entgeltfrei.

A-111100 VHS Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35, 50667 Köln, Altstadt/Süd

1 Abend, 20.8.2024

Dienstag, 17 – 18:30 Uhr

Dozentin: Ulla Eberhard

Modul 1: Freiwillige bereichern den Verein!

Die Teilnehmer:innen setzen sich mit neusten Erkenntnissen zum bürgerschaftlichen Engagement in Deutschland auseinander und lernen aktuelle Zahlen und Fakten kennen. Sie reflektieren, warum sich Freiwillige in ihrem Verein engagieren und entwickeln Ideen dazu, welche Beweggründe Freiwilliger zu ihrem Verein passen. Die Teilnehmer:innen lernen, wie Engagement-Möglichkeiten gut beschrieben werden und Lust aufs Mitmachen wecken.

Themen: Fakten zum Bürgerengagement in Deutschland. Kreislauf des Freiwilligenmanagements. Motive für freiwilliges Engagement. Mehrwert des ehrenamtlichen Engagements für Non-Profit Organisationen. Formen bürgerschaftlichen Engagements. Aufgabenprofile für Freiwillige

A-111101 VHS Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35, 50667 Köln, Altstadt/Süd

3 Tage, 25.9. – 27.9.2024

Mittwoch, 25.09.2024, 9 – 17 Uhr

Donnerstag, 26.09.2024, 9 – 17 Uhr

Freitag, 27.09.2024, 9 – 17 Uhr

Dozentin: Ulla Eberhard

Modul 2 zum Selbstlernen: Engagierte gewinnen

Engagierte kommen auf mehreren Wegen zum Engagement: Entweder haben sie gezielt nach einer Möglichkeit gesucht, sich freiwillig zu engagieren, haben selbst recherchiert oder vielleicht ein Gesuch aufgegeben. Oder sie werden über das persönliche Umfeld, durch Familie, Freunde, Bekannte oder Kolleginnen aufmerksam. Auch Kampagnen zur Förderung von freiwilligem Engagement oder das Gesuch eines Vereins hat Aufmerksamkeit erregt und Interesse geweckt. Freiwilligen-Koordinator:innen machen sichtbar, was die Organisation zu bieten hat und finden Wege, wie die passenden Engagierten davon erfahren und zur Organisation kommen.

Die Teilnehmer:innen erfahren, welche Informationskanäle von Menschen genutzt werden und was es für eine gute Öffentlichkeitsarbeit braucht, die auch mit wenig Ressourcen machbar ist.

A-111102 Online, Zeit frei wählbar im Zeitraum zwischen Oktober und Dezember 2024

Modul 3: Freiwillige gut begleiten

Freiwillige sind Schätze für den Verein. Wenn sie gehen, entstehen Lücken, die nicht immer schnell gefüllt werden können. Deshalb haben Vereine ein großes Interesse daran, dass Freiwillige lange bleiben. Und dazu können Vereine einiges tun:

Die Teilnehmer:innen lernen, wie sie den Engagierten Wertschätzung entgegenbringen. Sie erkunden, welche Formen von Anerkennungskultur zu ihrem Verein passen. Und sie setzen sich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen des freiwilligen Engagements auseinander.

Themen: Versicherungsschutz in der Arbeit mit Ehrenamtlichen. Anerkennungskultur. Bindung ehrenamtlicher Mitarbeiter:innen. Zusammenarbeit von Hauptamtlichen und Ehrenamtlichen. Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht und Steuerrecht in der Arbeit mit Ehrenamtlichen. Meine Rolle als Engagementbeauftragte(r).

A-111103 VHS Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35, 50667 Köln, Altstadt/Süd

3 Tage, 15.1. – 17.1.2025

Mittwoch, 15.01.2025, 9 – 17 Uhr

Donnerstag, 16.01.2025, 9 – 17 Uhr

Freitag, 17.01.2025, 9 – 17 Uhr

Dozentin: Ulla Eberhard

Modul 4 zum Selbstlernen: Check in / Onboarding

Wie kann das Ankommen von neuen Engagierten in der Organisation so gestaltet werden kann, dass Erwartungen, Wünsche und Rahmenbedingungen möglichst frühzeitig geklärt werden? Die Teilnehmeri:nnen setzen sich damit auseinander, warum schriftliche Vereinbarungen wichtig sein können und wie Transparenz über die Aufgaben hergestellt wird. Sie lernen, wie Engagierte so an die neue Aufgabe herangeführt werden können, dass sie möglichst rasch selbst wirksam werden können.

A-111104 Online, Zeit frei wählbar im Zeitraum zwischen Ende Januar und Anfang März 2025

Modul 5: Das Freiwilligenmanagement in der Organisation verankern

Das Freiwilligenmanagement muss zu den Zielen, Werten und Abläufen passen, es muss gut in der Organisation verankert werden. Die Teilnehmer:innen machen sich die Organisationskultur ihres Vereins bewusst und identifizieren dazu passende Formen des Freiwilligenmanagements. Verschiedene Audits werden vorgestellt, mit denen die Teilnehmer:innen das Freiwilligenmanagement überprüfen können.

Themen: Verabschiedung von Freiwilligen. Von erfahrenen Freiwilligen-Manager:innen lernen. Organisationstyp und -kultur (m)einer Organisation und Schlussfolgerungen für das Freiwilligenmanagement. Wirkungsdimensionen des Bürgerengagements und die Bedeutung für das Freiwilligenmanagement. Audit der Freiwilligensituation und des Freiwilligenmanagements.

A-111105 VHS Studienhaus am Neumarkt, Cäcilienstr. 35, 50667 Köln, Altstadt/Süd

3 Tage, 12.3. – 14.3.2025

Mittwoch, 12.03.2025, 9 – 17 Uhr

Donnerstag, 13.03.2025, 9 – 17 Uhr

Freitag, 14.03.2025, 9 – 17 Uhr

Dozent:innen: Ulla Eberhard, Dieter Schöffmann

Eine Alternative zum Zertifikatskurs

Die Fortbildung führen wir auch gern bei Ihnen im Hause durch.

Kontakt
Ulla Eberhard
0177-4007400

bildung@koeln-freiwillig.de