Das Projekt „MURAL“ zielt auf die Förderung von Toleranz und gegenseitigem Respekt in vielfältigen, demokratischen Gesellschaften insbesondere im Zusammenhang von Glauben und ethnischer Herkunft. Sieben Partnerorganisationen aus sechs europäischen Ländern wollen Menschen befähigen und ermutigen in ihrer Umgebung aktiv zu werden. Durch die Förderung von bürgerschaftlichem
Engagement, lokalen Initiativen und Netzwerken will das Projekt dazu beitragen jegliche Form der Diskriminierung abzubauen.

Active Citizenship

Im Zentrum des Projekts stehen lokale Workshops, die soziales und bürgerschaftliches Engagement gegen Diskriminierung und Ausgrenzung verschiedener Gruppenfördern. Die Teilnehmenden werden mit der Methode des „Active Citizens“ Programms vertraut gemacht und lernen auf diese Weise Möglichkeiten, Nutzen und Potentiale verschiedener Engagementformen auf ihre Lebensrealität zu übertragen. Die Workshops regen zur Selbstreflexion an, fördern das Verständnis sozialer und globaler Zusammenhänge und bauen interkulturelle Kompetenzen auf. Gemeinsam werden sogenannte „Social Actions“ entwickelt, die in Folge dessen initiiert werden. Beispiele dafür können Leseworkshops für Geflüchtete, Nachbarschaftsnetzwerke in heterogenen Stadtteilen oder religiöse Begegnungsfeste sein.

Aktiv werden. In und für Mülheim.

In Deutschland wird das Projekt von transfer e.V. koordiniert und gemeinsam mit uns finden Workshops in Köln-Mülheim statt. Hier wird ein lokaler Ansatz umgesetzt, der sich an Köln-Mülheim als kulturell vielfältigen Stadtteil richtet. Teilnehmen können Personen, die in Köln leben und sich gerne für ihre Stadt und das Zusammenleben in ihrer Nachbarschaft einsetzen möchten. Dabei ist es egal ob jung oder alt, berufstätig oder in Schule/Studium – Hauptsache die Teilnehmenden bringen ein großes Maß an Motivation mit.

Mitmachen beim Workshop

Die Methode „Active Citizenship“ kennenlernen.

Nach den beiden erfolgreichen Workshops zu Beginn des Jahres, gibt es nun eine weitere Möglichkeit an dem Projekt teilzunehmen.
An dem 3-tägigen Workshop können bis zu 30 Personen teilnehmen. Geschulte Trainer*innen führen durch das Programm und unterstützen die Teilnehmenden in der Entwicklung von Aktivitäten.

Die Workshops finden vom 25.-27. Oktober 2019 statt.
Die Ausschreibung finden Sie hier.

Wir suchen Dich!

Nach den erfolgreichen Workshops in der ersten Jahreshälfte, gibt es nun noch eine weitere Möglichkeit Teil dieses wunderbaren Projekts zu werden!

TERMINE

25. - 27. Oktober 2019

Freitag: 15:00 – 18:30 Uhr
Samstag: 09:00 – 17:00 Uhr
Sonntag: 09:00 – 17:00 Uhr

Mehr Infos
Corinna Schüler
0221 / 888 278 -22
corinna.schueler(at)koeln-freiwillig.de

oder bei

Lisa Mindhoff