KFA Neuigkeiten

Einladung zur Online-Infoveranstaltung „Vorbereitung zur Aufnahme von Geflüchteten aus der Ukraine“ (Freitag, 04.03.2022, 15-16 Uhr)/Bitte anmelden

Liebe Willkommensinitiativen, liebe engagierte Kölner*innen,

während sich die Ereignisse in der Ukraine auf dramatische Weise überschlagen, zeigen wir uns solidarisch mit der Ukraine. Neben politischen Appellen und dem Besuch aktueller Solidaritätsbekundungen gilt es, uns für den Fall des Undenkbaren vorzubereiten. Lasst uns als engagierte Zivilgesellschaft mit der Stadt Köln in den Austausch treten und uns gemeinsam der Herausforderung stellen, bei Bedarf Geflüchtete aus der Ukraine aufzunehmen. Wir haben Platz!

Online-Veranstaltung

Stadt Köln bereitet sich für Aufnahme von Geflüchteten aus der Ukraine vor –

Aktuelle Informationen zur Unterbringungssituation und zu rechtlichen Grundlagen für den Aufenthalt

Wann: Freitag, 04.03.2022, 15-16 Uhr, im Anschluss Möglichkeit für Austausch unter Engagierten

Wo: Online – Erhalt des Links nach Anmeldung.

Anmeldung: E-Mail an wyszecki@koelner-fluechtlingsrat.de

Fragen an Stadt Köln? Vorab via E-Mail an wyszecki@koelner-fluechtlingsrat.de

Referent*innen:     

  • Margarete July, Wohnungsamt der Stadt Köln
  • Ausländeramt der Stadt Köln (angefragt)
  • Claus-Ulrich Prölß, Kölner Flüchtlingsrat e.V.

Am kommenden Freitag treffen wir uns, um von Vertreter*innen der Stadt Köln den aktuellen Stand der Vorbereitungen zu erfahren, Fragen zu stellen und gemeinsam die Rolle der Zivilgesellschaft zu erörtern. Claus-Ulrich Prölß, Geschäftsführer des Kölner Flüchtlingsrat e.V. wird die Situation aus seiner Sicht kommentieren. Möglicherweise laden wir zudem noch jemanden ein, um von der aktuellen Flüchtlingssituation in Ländern wie Polen oder Rumänien zu berichten. Um 16 Uhr wird es die Gelegenheit für einen offenen Austausch und Engagierten geben.

Eure Fragen an die Stadt Köln könnt ihr gerne vorab via E-Mail zusenden!

Solidarische Grüße an alle Europäischen Freund:innen

Gabi Klein und Daniel Wyszecki

Das Forum für Willkommenskultur ist ein Kooperationsprojekt von Kölner Flüchtlingsrat e.V. und Kölner Freiwilligen Agentur e.V., gefördert von der Stadt Köln.