KFA Neuigkeiten

Fünf Kinder suchen eine Patin / einen Paten!

Für fünf Kinder, die über ihre Grundschule im Projekt „Außerschulische Begleitung von Flüchtlingskindern“ angemeldet sind, werden noch ehrenamtliche Pat*innen gesucht!

In einer einjährigen 1:1 -Patenschaft unterstützen sie das Kind beim spielerischen Spracherwerb und bei der Integration in Köln. Die Freiwilligen werden auf in einem Workshop auf ihre Patenschaft vorbereiten und bei ihrem Engagement begleitet.

Die nächste Vorbereitung findet statt am Freitag, den 06.März und Samstag, 07. März.

Wer Interesse an einer Patenschaft hat, ist herzlich willkommen bei einer der nächsten Infoveranstaltungen am

  • Freitag, 28.02.2020, 17:00 Uhr
  • Dienstag, 03.03.2020, 18:00

in der Kölner Freiwilligen Agentur, Clemensstr. 7, 50676 Köln

Anmeldung: Corinna Schüler, corinna.schueler@koeln-freiwillig.de, Tel. 0221-888278-22

Zum Hintergrund:

Über das Projekt „Außerschulische Begleitung von Flüchtlingskindern“ konnten in den letzten fünf Jahren 313 Flüchtlingskinder unterstützt werden. Ziel ist, in enger Abstimmung mit den Schulen die Kinder spielerisch zu fördern und so ihre schulische Entwicklung nachhaltig zu unterstützen. Nicht nur die Kinder, auch die Freiwilligen profitieren „Ich hätte nie gedacht, dass es so viel Spaß macht!“ so Lara Massó. Die 25jährige Ethnologie-Studentin hat seit 10 Monaten eine Patenschaft mit der achtjährigen Ayah. Ayah kam vor einem Jahr mit ihren Eltern und zwei Geschwistern aus dem Nordirak nach Deutschland. Die beiden treffen sich ein bis zweimal pro Woche. „Schaukeln, Enten füttern, Kochen… wir machen viel tolle Sachen zusammen. Ich mag nur keine Nudeln mit Marmelade.“ So Ayah.

An Schupfnudeln mit Apfelmus scheiden sich die Geschmäcker der Beiden, alle anderen Hürden sind gut zu meistern. „Anfangs hatten wir keine gemeinsame Sprache. Bei meinem ersten Besuch in der Familie hat uns ein Dolmetscher begleitet. So konnten wir uns kennen lernen, Vertrauen fassen und Absprachen treffen.“ Beschreibt Lara die Anfangszeit, „Ich habe gelernt, wie man sich auch nonverbal austauschen kann.“

Die Patenschaft der beiden wird wie geplant in zwei Monaten enden und Lara wird nach Berlin ziehen. „Aber wir bleiben in Kontakt. Wir schreiben uns und besuchen uns.“ „Ja, das wird so sein wie mit einer Tante. Du besuchst uns und wir besuchen dich.“ strahlt Ayah.

Zum Projektrahmen

Das Patenprojekt für die außerschulische Förderung von Flüchtlingskindern ist ein Kooperationsprojekt der Kölner Freiwilligen Agentur* und des Kölner Flüchtlingsrat e.V.** es wird gefördert vom Kommunalen Integrationszentrum der Stadt Köln.

Weitere Informationen: www.koeln-freiwillig.de/patenfuerfluechtlingskinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.