KFA Neuigkeiten

Obacht oder einfach machen? Rechtsfragen im inklusiven Engagement

Unsicherheiten gehören neben Vorurteilen zu den größten Hürden auf dem Weg in ein selbstverständliches und gleichberechtigtes Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen – das gilt für bürgerschaftliches Engagement ebenso wie für andere Zusammenhänge, in denen Menschen miteinander agieren. Während in der persönlichen Begegnung und der gemeinsamen Aktivität schnell Vertrauen aufgebaut werden kann, werden Fragestellungen von Verhaltenssicherheit bei der systematischen, inklusiven Öffnung von Strukturen, Angebote und Beziehungen relevanter, vor allem wenn sie juristische Punkte wie die mögliche Einhaltung von Rechten und Pflichten betreffen. Denn: Fehler zu machen ist für die meisten Menschen und Organisationen eine unangenehme Vorstellung. Erst recht, wenn vermeintliche juristische Konsequenzen befürchtet werden.
Hier setzt die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) e.V. mit ihrer Handreichung „Obacht oder einfach machen? Rechtsfragen im inklusiven Engagement“ an.
Im Verlauf des nun beendeten Inklusionsprojekts (siehe auch https://bagfa-inklusion.de) sind den Beteiligten einige Fragen und Schilderungen von Alltagssituationen begegnet, die Freiwilligenagenturen und Einsatzstellen in Bezug auf ihre eigene Verantwortung sowie die Rechte von Freiwilligen mit Behinderungen bewegt haben.
Dabei ist den Beteiligten bewusst: In diesen Fragen und Situationsbeschreibungen finden sich Vorannahmen und Vorurteile; gerade gegenüber Menschen mit Lernschwierigkeiten und psychischen Erkrankungen. Und denen möchte die bagfa mit dieser Handreichung begegnen, Unsicherheiten und Vorbehalte abbauen, indem die rechtlichen Grundlagen dargelegt werden. Das Ziel ist dabei, bestehende Informationslücken zu füllen und damit die Handlungssicherheit im inklusiven Engagement für allen Beteiligten zu verbessern.
Wir alle sind gefordert, in unserem täglichen Tun daran mitzuwirken, dass jeder Mensch sich im Engagement einbringen und die Gesellschaft im Kleineren und Größeren mitgestalten kann.

Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V. (bagfa)
www.bagfa.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.