KFA Neuigkeiten

Veranstaltungsreihe zum Thema „Wohnen“ von STADTRAUM 5un4 e.V. Verein für gemeinwohlorientierte Lebensräume

https://static.wixstatic.com/media/03434c_c815b7bf24df488fa388f9067e7f6e8e~mv2.png/v1/fill/w_263,h_61,al_c,lg_1,q_80/03434c_c815b7bf24df488fa388f9067e7f6e8e~mv2.webpMehr als Wohnen: Wie sieht die Stadt aus, in der wir gerne leben wollen? Wie kann diese sozial gerecht, lebenswert und nachhaltig gestaltet werden? Und wie können schon dort Wohnende und neue Bürgerinnen und Bürger zu Nachbarn werden, statt zu Konkurrenten um knappen Wohnraum. Dieser Frage widmet sich STADTRAUM 5un4 e.V. in einer Reihe von Veranstaltungen. Die nächste Veranstaltung findet am 30. Oktober statt:

„Auf Dauer dem Gemeinwohl – Gemeinwohlorientierte Immobilienentwicklung in der Praxis – Ein Bericht aus ‚Utopia‘ Berlin“
Was bedeutet Gemeinwohl im Immobiliensektor und wie wird Gemeinwohl Realität? Aufgrund sich immer weiter nach oben schraubender Boden- und Mietpreise wird diese Diskussion mittlerweile bundesweit geführt, so auch intensiv in Berlin. Roberta Burghardt gibt einen Einblick in die Debatte und erläutert verschiedene Ansätze und Strategien, um gemeinwohlorientierte Immobilienentwicklungen in die Praxis umzusetzen.
Die Referentin Roberta Burghardt ist Teil der Architekt*innenkooperative www.coop-disco.net, dort Mitverfasserin der Studie „Gemeinwohl entwickeln. Kooperativ und langfristig!“ und Aktivistin bei Stadt von Unten. Seit Herbst 2018 baut sie eine zivilgesellschaftliche Unterstützungsplattform für die Initiativenarbeit im Rathausblock in Berlin Kreuzberg, die ZusammenStelle, mit auf.

Termin: Mittwoch 30. Oktober 19:00-21:00
Ort: Haus der Architektur Köln (hdak kubus), Josef-Haubrich-Hof, 50676 Köln
Veranstalter: STADTRAUM 5und4 e.V. in Kooperation mit der hdak

Weitere Veranstaltungen sind für November 2019 und März 2020 geplant. Die Übersicht aller bisher feststehenden Veranstaltungen gibt es unter folgendem Link …

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.