KFA Neuigkeiten

Zum Schulanfang: Freiwillige Pat*innen für Flüchtlingskinder gesucht!

Kölner Freiwilligen Agentur und Kölner Flüchtlingsrat suchen noch Freiwillige für eine einjährige Patenschaft. Start der Patenrunde: 24. August 2020

Am 12. August starten die Schulen in NRW wieder mit Präsenzunterricht. Welche Bildungslücken die Schüler*innen durch das fast fünfmonatige, coronabedingte Homeschooling haben, wird sich erst nach und nach herausstellen. Deutlich ist jetzt schon, dass Flüchtlingskinder oft besonders betroffen sind. Der Grund: Viele Flüchtlingsunterkünfte sind nur unzureichend mit Internet versorgt und es fehlt oft an Endgeräten. Ebenso ungewiss ist, wie lange der Regelbetrieb an den Schulen möglich sein wird. Alles steht und fällt mit der Infektionslage.

Umso wichtiger ist es, den Kindern anderweitig Sicherheit zu geben. Ein Beispiel ist das Projekt „Patenschaften für die außerschulische Begleitung von Flüchtlingskindern“, über das Freiwillige einjährige Patenschaften für Flüchtlingskinder im Grundschulalter übernehmen.

„Die letzten Monate haben gezeigt: Selbst in der Phase der stark eingeschränkten Sozialkontakte haben die Freiwilligen die außerschulische Förderung fortgesetzt und ihre Patenkinder in der herausfordernden Zeit begleitet.“ beschreibt Corinna Schüler von der Kölner Freiwilligen Agentur das Engagement der Patinnen und Paten, „Corona bedeutete nicht das Ende der Patenschaften, sondern der Anfang einer Welle an Kreativität: Gemeinsames Lesen über Videocalls, Hausaufgaben korrigieren via Chat und Voicemails, die Freiwilligen fanden viele Wege, in Kontakt zu bleiben.“

So hat zum Bespiel ein Pate ein Paket mit einem Malheft, Stiften, einem persönlichen Brief und einem Rückumschlag an sein Patenkind geschickt. „Mein Patenkind hat mir darauf ein tolles, selbstgemaltes Bild mit meinem Namen geschickt. So einen Brief zu bekommen war wirklich schön! Per Post konnten wir uns trotz Kontaktsperre gegenseitig eine Freude machen.“

Diese zusätzlichen Impulse kamen den Kindern sehr entgegen in einer Zeit, in der die regelmäßigen Strukturen weggefallen sind. Auch die Lehrer*innen waren dankbar für die Unterstützung der Patinnen und Paten.

Die nächste Patenrunde startet in der letzten Augustwoche. Unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen werden sie weitestgehend im persönlichen Kontakt stattfinden. Dank der Erfahrungen aus den Monaten März und April gibt es aber auch viele Ideen für die Gestaltung der Patenschaften auf Distanz und für digitale Sprachförderung.

 

Online-Infoveranstaltungen für interessierte Freiwillige: Donnerstag, den 20.08. um 16 Uhr

Anmeldung: Corinna Schüler, corinna.schueler@koeln-freiwillig.de, Tel. 0221-888278-22

 

Zum Hintergrund:

Am 01. Mai 2014 startete das Projekt „Patenschaften für die außerschulische Begleitung von Flüchtlingskindern“. Seitdem wurden 330 Patenschaftstandems für eine einjährige Patenschaft zusammengebracht. Ziel ist, in enger Abstimmung mit den Schulen die Kinder spielerisch zu fördern und so ihre schulische Entwicklung nachhaltig zu unterstützen.

Zum Projektrahmen

Das Patenprojekt für die außerschulische Förderung von Flüchtlingskindern ist ein Kooperationsprojekt der Kölner Freiwilligen Agentur* und des Kölner Flüchtlingsrat e.V. und wird gefördert von der Stadt Köln, Kommunalen Integrationszentrum.

Weitere Informationen: www.koeln-freiwillig.de/patenfuerfluechtlingskinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.