KFA Neuigkeiten

Zwölfter Kölner Marktplatz knackt Millionenmarke

In zwölf Jahren Kölner Marktplatz haben Kölner Unternehmen dem gemeinnützigen Sektor gute Taten im Geldwert von 1.101.203 Euro bereitgestellt.

Bei der diesjährigen Kontaktbörse am 28. November 2018 im FORUM Volkshochschule im Museum am Neumarkt wurden auf dem Kölner Marktplatz 41 Kooperationen zwischen Unternehmen und gemeinnützigen Einrichtungen ausgehandelt, die einem Geldwert von rund 119.945 Euro entsprechen. „Damit liegen wir insgesamt bei einem Engagement im Wert von über einer Millionen Euro, das in den letzten zwölf Jahren im Rahmen dieser Veranstaltung zusammen gekommen ist“, sagt Lara Kirch, Koordinatorin der Veranstaltung. „Ein guter Anlass, sich bei all den Unternehmen, Einrichtungen und Helfern zu bedanken, die den Marktplatz jedes Jahr aufs Neue durch ihr Engagement möglich machen!“

In diesem Jahr wurde der Abend erstmalig von Janine Steeger moderiert. Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes eröffnete in Vertretung von Schirmherrin Oberbürgermeisterin Henriette Reker das Verhandlungsparkett mit einem Gongschlag. In den folgenden 60 Minuten fanden dort 20 Wirtschaftsunternehmen mit 30 gemeinnützigen Organisationen aus der Region zusammen, um Kontakte und Kooperationen zu schließen.

Darunter auch die Willkommensinitiative ‚Widdersdorf hilft‘. „Wir sind zum Marktplatz gekommen, weil sich unsere Initiative in einen Verein umwandeln möchte. Dafür haben wir Unterstützung vom Beratungsunternehmen KPMG zugesagt bekommen“, berichtet Ehrenamtlerin Susanne Hauke erfreut.

Wie in jedem Jahr boten eine Vielzahl von Unternehmen ihre „helfenden Hände“ an: So auch die Flowfact GmbH, die nächsten Sommer das Gebäude des deutsch-spanischen Kulturvereins Antonio Machado streichen wird. Ein Highlight beim diesjährigen Marktplatz war DJ Marc Markus. Er wird im nächsten Jahr unter anderem bei der „Schatzkiste“, einer vom  Paul Krämer Haus organisierten Party für Menschen mit Behinderung, pro bono an den Turntables stehen.

Wie und wann die entstandenen Vereinbarungen umgesetzt werden, kann man in den nächsten Monaten auf der Marktplatz-Facebook-Seite verfolgen.

Der Marktplatz findet einmal jährlich statt. Die Teilnahme ist für Gemeinnützige und Unternehmen kostenfrei. Der Marktplatz wird finanziert und organisiert von einem Veranstalterkreis aus Unternehmen (AWB Köln, Bank für Sozialwirtschaft, Greif & Contzen Immobilien, KPMG, RWE), gemeinnützigen Organisationen (Coach e.V., Jugendhilfe Köln, Kölner Elf – Bürgerhäuser, Kölner Freiwilligen Agentur, Der Paritätische Köln, Wirtschaftsjunioren, ZAK – Zirkus- und Artistikzentrum Köln), der Stadt Köln, der VHS Köln und der Industrie- und Handelskammer zu Köln.

Für die Veranstaltung im nächsten Jahr können sich interessierte Unternehmen und gemeinnützige Einrichtungen schon jetzt bei Lara Kirch von der Kölner Freiwilligen Agentur melden.

Ansprechpartnerin

Lara Kirch
Kölner Freiwilligen Agentur e.V.

Telefon:          0221 – 88 82 78-27

E-Mail:            lara.kirch@koeln-freiwillig.de

 

7 Comments

  1. whoah this blog is excellent i love reading your articles.
    Stay up the good work! You know, many persons are searching round for this information,
    you could help them greatly.

  2. Very nice post. I just stumbled upon your blog and wanted to
    say that I’ve really enjoyed surfing around
    your blog posts. In any case I’ll be subscribing to your rss feed and I hope you write again very soon!

  3. Undeniably believe that which you said. Your favorite justification seemed
    to be on the net the simplest thing to be aware of. I say to you, I certainly get annoyed while people
    consider worries that they just don’t know about.
    You managed to hit the nail upon the top and defined out the whole thing without
    having side-effects , people could take a signal.
    Will probably be back to get more. Thanks

  4. I like what you guys are usually up too. Such clever work and coverage!
    Keep up the excellent works guys I’ve incorporated you guys to blogroll.

  5. I know this if off topic but I’m looking into starting
    my own weblog and was wondering what all is needed to get set up?

    I’m assuming having a blog like yours would cost a pretty penny?
    I’m not very internet smart so I’m not 100% positive.
    Any tips or advice would be greatly appreciated.
    Kudos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.