KFA Neuigkeiten

Aus dem Mitwirkungsportal wird das Beteiligungsportal „Meinung für Köln“

Information und Kommunikation sind das zentrale Element eines gelingenden Miteinanders – auch im Zusammenwirken von Politik, Verwaltung und Stadtgesellschaft.

Daher war es Anfang 2019 als die Pilotphase Systematische Öffentlichkeitsbeteiligung startete, eines der wichtigsten Ziele, alle Informationen zur Öffentlichkeitsbeteiligung in Köln, Veranstaltungen zu diesem Thema sowie Online-Beteiligungen an laufenden Projekten auch digital, leicht bedienbar zur Verfügung zu stellen. Das dazu ins Leben gerufene Mitwirkungsportal legte den Fokus zu Beginn auf die beiden erstgenannten Aspekte, um vor allem über die bisherigen Schritte bis zur Pilotphase zur informieren, über das nunmehr vereinbarte Verfahren aufzuklären und die Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen zu ermutigen. Der Erfolg dieser Ermutigungen ließ sich schon bald an steigenden Teilnahmezahlen bei öffentlichen Veranstaltungen und vor allem an der Qualität und Quantität der Beiträge zu den Online-Dialogen ablesen. Inzwischen sind diese Dialoge nicht nur aufgrund der Corona-Einschränkungen bei der Durchführung von Präsenzveranstaltungen zu einem beliebten und nützlichen Medium geworden, schnell und unkompliziert seine Meinung zu städtischen Projekten abzugeben. Dazu beigetragen hat sicherlich auch, dass die ursprüngliche Registrierungspflicht, die in vielen anderen Städten nach wie vor gilt, zwischenzeitlich abgeschafft worden ist. Die Bürgerinnen und Bürger können also quasi ohne Hürde direkt loslegen.

Nachdem die politischen Gremien im Juni dieses Jahres einer dauerhaften Verstetigung und einem schrittweisen Ausbau der Systematischen Öffentlichkeitsbeteiligung ab 2021 mit weiteren Ausschüssen und Bezirksvertretungen zugestimmt haben, wurde der Entschluss gefasst, das Mitwirkungsportal deutlich zu entschlacken und zu optimieren. Der bisherige Fokus auf „Information“ sollte ergänzt werden durch noch mehr „Beteiligung“. Zudem sollte eine griffige Bild-Wort-Marke mit hohem Wiedererkennungswert kreiert und das von vielen Bürgerinnen und Bürgern als „altbacken“ oder „typisch Verwaltung“ empfundene Design überarbeitet werden. Die ersten Maßnahmen eines ganzen Kataloges an Ideen werden ab Mitte Oktober 2020 auf dem nunmehr „Meinung für Köln“ benannten Beteiligungsportal sichtbar sein. Sie werden einhergehen mit einer umfassenden Überarbeitung der Informationen zur Systematischen Öffentlichkeitsbeteiligung auf den städtischen Internetseiten.

Wir hoffen sehr, dass diese Änderungen positiv aufgenommen werden, und betonen, dass es sich um die ersten Schritte einer umfassenden Umgestaltung handelt. Wir werden Sie gerne an diesem Prozess teilhaben lassen und regelmäßig über weitere Neuerungen informieren. Dabei sind Ihre Ideen und Vorschläge gefragt! Wenn Sie also gute Anregungen haben, das Beteiligungsportal „Meinung für Köln“ noch attraktiver, übersichtlicher und leichter bedienbar zu gestalten, melden Sie sich gerne bei uns: Kontakt

Autor: Carsten Gruss, Büro für Öffentlichkeitsbeteiligung / Amt OB