Supervisor:innen-Pool – Ehrenamtliche unterstützen Freiwillige

,

Freiwillige in der Geflüchtetenarbeit sind oft stark gefordert– konfrontiert mit der Situation der Geflüchteten; dem Wunsch, zu unterstützen und der Erkenntnis, dass dem eigenen Wirken Grenzen gesetzt sind. Das Jonglieren zwischen Anspruch und Wirklichkeit, Wunsch und Realität kann an die Grenzen führen. Hier unterstützen Supervisor:innen und Coaches.

In Einzelberatungen werden Lösungen für die Fragen gesucht, die die Freiwilligen beschäftigen, z.B. Was brauche ich, um mein Engagement fortzusetzen? Wie lerne ich, Dinge, die ich nicht ändern kann, zu akzeptieren? Wie teile ich meine Kräfte ein, dass Engagement und eigenes Leben miteinander vereinbar sind?

Aber auch Initiativen stellen sich viele Fragen, bei denen ein Gruppencoaching hilft. Z.B., ob die Aufgaben der Initiative noch zu den sich verändernden Bedarfen passen, wie Entscheidungen getroffen werden und welche Vision alle Engagierten teilen können.

Freiwillige und ehrenamtlich getragene Initiativen aus der Geflüchtetenarbeit, die diese oder andere, das Engagement betreffende Fragen klären wollen, können sich gerne an das Forum für Willkommenskultur wenden. Wir vermitteln zwischen Anfragenden und einem Pool an ca. 20 Supervisor:innen und Coaches, die mit ihrem Know-how die ehrenamtliche Geflüchtetenarbeit unterstützen möchten.

Interessierte wenden sich an Gabi Klein, gabi.klein@koeln-freiwillig.de,Tel. 0221-888 278-24

Neuste Beiträge