KFA Neuigkeiten

Kritik erwünscht! – Kölner Stadt-Anzeiger berichtet über Protestergebnisse

„Die Kritiker haben dazu beigetragen, dass das Projekt besser geworden ist“ heißt es in der Ausgabe des Kölner Stadt-Anzeigers vom 17.Mai 2019. Am Clarenbachplatz in Braunsfeld wird in den nächsten eineinhalb Jahren eine Innovation im Wohnungsbau wahr. Menschen sollen über einer Güterzugstrecke wohnen. Die Veröffentlichung eines ersten Entwurfs stieß auf Bedenken und Protest hinsichtlich der Sicherheit und des Bauplans. Daraufhin wurde gemeinsam mit den Kritikern eine „innovative Lösung“ erarbeitet. Da es sich um ein Modellprojekt handelt, gab es keine Vorbilder, sodass es gerade bei Schall- und Brandschutz technische Herausforderungen zu meistern gab.

One Comment

  1. UNFASSBAR DUMM
    typisch für Köln damit die Karnevalskasse klingelt
    wird gebützt und geschunkelt und Freude über den Tourismus“
    andere Länder beugen vor !!
    Eine Katastrophe naht – das ist keine Panikmacherei – Kranke sind garantiert
    schon im Land und der Karneval kann Ansteckung beschleunigen, das wusste die Stadt !!
    Die Stadt handelt verantwortungslos !
    der Karneval durfte nicht losgehen.
    Es gibt noch nicht einmal Infos welche Krankenhäuser Infizierte aufnehmen !!
    Demnächst heisst es wir sind nicht für sie zuständig !
    Der Ball wird bewusst flach gehalten, es gibt keinen Plan, wie Menschen
    die zu Hause bleiben Nahrung, Medikamente, Tierfutter bekommen.
    Die Bürgermeisterin lässt es laufen wie es läuft .. UNFASSBAR !
    Die Verantwortlichen hauen sowieso ab wenn es so kommt ..

    mein KOMMENTAR vor Epidemieausbruch
    keine Ahnung wohin diese Mail geht ..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.