Screenshot des Senf-Projektraums "Eure Ideen für Köln". Bild: Kölner Dom mit begrünten Häusern davorWir, die Kölner Freiwilligen Agentur, möchten alle Menschen in Köln ermutigen, zu einer guten Entwicklung in ihrem Veedel oder auch der ganzen Stadt beizutragen.

Wo gibt es Verbesserungsbedarf? Was soll als Neuerung auf den Weg gebracht werden? Wozu werden Mitstreiterinnen und Mitstreiter gesucht? …

Liste mit anderen Begriffen zu "seinen Senf dazu geben". Q: openthesaurus.de
Q: openthesaurus.de

In Kooperation mit dem Team der Senf.app bieten wir hierzu die Online-Plattform „Eure Ideen für Köln“ an (www.DeinSenfFuer.Koeln). Mithilfe der interaktiven Senf-Karte können dort Ideen für Köln veröffentlicht werden. Alle Nutzerinnen und Nutzer von Senf können dies kommentieren und auch zur Verbreitung beitragen.

Wir vom KFA-Team „Politische Partizipation“ schauen uns regelmäßig die eingetragenen Ideen an und geben Hinweise, was zu ihrer Verwirklichung getan werden kann. Zum Beispiel: eine eigene Initiative hierzu gründen, sich schon vorhandenen Initiativen anschließen, eine Petition (Anregungen und Beschwerden nach §24 Gemeindeordnung NRW) an die Stadt richten o.a.m.. Je nach dem bieten wir auch eine vertiefende persönliche Beratung an.

Unmittelbar Hinweise an die Stadt Köln geben

„Eure Ideen für Köln“ ist eine Plattform für Ideen jenseits der Vorhaben der Stadt Köln. Informationen zu den Vorhaben und Beteiligungsverfahren der Stadt Köln und entsprechende Beteiligungsmöglichkeiten sind auf der städtischen Plattform meinungfuer.koeln zu finden.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Anlaufstellen für Anregungen und Beschwerden an die Stadt Köln – unter anderem zu folgenden Themen: Ampelanlagen, Straßenbeleuchtung, Radverkehr, Spiel- und Bolzplätze, …

Bei Beschwerden zum Stadtbild – etwa Hinweise auf Müll, Wegeschäden, verstopfte Gullys, Baustellen u.a.m. – „Sag’s uns“ die passende Webadresse. Die gleichnamige App für’s Smartphone kann hier heruntergeladen werden …>

Unser Kooperationspartner Senf

Logo der Senf-App. Text: "Senf"Unser Kooperationspartner, das Senf.App-Team, will mit der App lebenswerte Stadtgestaltung durch inklusive und niedrigschwellige Bürgerbeteiligung zu fördern – und das nicht nur in Köln. Sie begleiten Planungsprojekte in der Stadtentwicklung mit digitalen Beteiligungsmethoden, mit denen die vielfältigen Erkenntnisse der Menschen gesammelt und sie interaktiv in Projekte eingebunden werden können. Mehr Infos sind unter senf.app zu finden.

[ds]

Neuste Beiträge